31 Stunden Hölle – Die letzte Fahrt der „Deutschland“

Am 4. Dezember 1875 legt der deutsche Dampfsegler „Deutschland“ in Bremerhaven ab und nimmt Kurs auf New York. Mit an Bord zahlreiche Auswanderer, amerikanische Touristen und Kaufleute mit Waren für die Weltausstellung in Baltimore. Das Kommando führt der erfahrene Kapitän Eduard Brickenstein, der das Schiff erst wenige Tage zuvor übernommen hat.

diese Sendung bei phoenix.de

31 Stunden Hölle – Die letzte Fahrt der Deutschland [DOKU][HD]

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.