HD 360° Geo Reportage – Taiwan – Fliegende Fische oder Atommüll?

Seit rund 800 Jahren lebt das Volk der Tao auf der kleinen, zu Taiwan gehörenden Insel Lanyu. Fliegende Fische sind seit jeher ihre Nahrungsgrundlage, besonders in den Sommermonaten, wenn ganze Schwärme auf ihrem Weg nach Japan an Lanyus Küsten vorbeiziehen. Doch das traditionelle Fischerleben der Tao wird nach und nach zerstört. Grund sind die übermächtige Konkurrenz der Großfischerei und auch die Lagerung von radioaktivem Müll aus taiwanischen Atomkraftwerken.

diese Sendung bei geo.de

Taiwan – Fliegende Fische oder Atommüll? (360° – GEO Reportage)

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlich. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.