Alpen abgezockt – Berge, Schnee und Billiglohn

Garmisch-Partenkirchen, Alpenstädtchen: 27.000 Einwohner, hunderte Hotels, Pensionen, Restaurants, Bars, Geschäfte sowie eine Spielbank und ein Kongresszentrum. Über 1,3 Millionen Übernachtungen zählt man in Garmisch Jahr für Jahr. Dazu rund fünf Millionen Tagesgäste. Doch fast 20 Prozent aller Haushalte in Garmisch leben von weniger als 1.100 Euro im Monat. Das sind doppelt so viele wie im restlichen Bayern. Die meisten Saisonkräfte im Hotel- und Gaststättengewerbe arbeiten zum Billiglohn – von wegen Goldgrube Tourismus.

diese Sendung bei wdr.de

Alpen abgezockt – Berge, Schnee und Billiglohn | WDR Doku

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.