Andreas Kieling – Mitten im wilden Deutschland

Andreas Kieling  macht sich auf die Reise die landschaftliche Schön- und Eigenheiten der deutschen Natur zu erkunden.

diese Sendung bei 3sat.de

 

Teil 1: Vom Dreiländereck ins Coburgerland

Nachdem die Grenze 1989 gefallen war, fassten die Naturschützer der Region einen kühnen Plan: Der gesamte Grenzstreifen vom tschechischen Dreiländereck bis hinauf zur Ostsee sollte zum Naturschutzgebiet erklärt werden.

Doku Andreas Kieling Mitten im wilden Deutschland 1 5 Vom Dreiländereck ins Coburgerland HD

 

Teil 2: Hohe Rhön und weites Werratal 

Die Basaltfelsen der Rhön sind vulkanischen Ursprungs und über 20 Millionen Jahre alt. Im Mittelalter gab es dort noch weite Buchenurwälder. Andreas Kieling besucht das Schwarze Moor, eines der größten Hochmoore Europas, und macht einen kurzen Halt bei den Rhönschafen.

mitten in deutschland 2

 

Teil 3: Wildnis Harz

Mit dem Brocken ist der Harz das höchste Gebirge Norddeutschlands. In den urwüchsigen Wäldern gibt es einen heimlichen Herrscher – den Luchs. Die elegante und scheue Katze ist dort seit der Jahrtausendwende wieder heimisch.

Andreas Kieling Mitten im wilden Deutschland 3 5 Wildnis Harz Doku

 

Teil 4: Berlin grenzenlos

In Berlin war die Grenze zwischen Ost und West aufgrund der Mauer besonders präsent. Andreas Kieling untersucht im vierten Teil der Reihe das heute „grenzenlose Berlin“.

Doku Andreas Kieling Mitten im wilden Deutschland 4 5 Berlin grenzenlos HD

 

Teil 5: Von der Elbe an die Ostsee

Die beiden nördlichsten Länder Deutschlands sind gleichzeitig auch diejenigen mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Hier ist die Natur noch am ursprünglichsten.

Andreas Kieling Mitten im wilden Deutschland 5 5 Von der Elbe an die Ostsee Doku

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.