HD arte Reportage – Bangladesch: Die Kinder der Rohingyas

Im Camp Kutupalong leben inzwischen auch 8000 Waisenkinder – viele Eltern wurden von der Armee Myanmars oder von radikalen Buddhisten getötet, andere Familien haben sich auf der Flucht aus den Augen verloren. Um hunderte dieser elternlosen Kinder kümmert sich jetzt „Hefazat e Islam“, die einflussreichste islamistische Organisation in Bangladesch.

diese Sendung bei arte.tv

Bangladesch: Die Kinder der Rohingyas | ARTE Reportage

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


(Hinweis: Die Verarbeitung der mit diesem Formular übermittelten Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklaerung.)