HD arte Reportage – Guatemala: Schrott made in USA

Mehrmals im Jahr schließt er seine Klinik für ein paar Tage und fliegt in die USA. Dort kauft er in der Regel zwei Autos, die von US-Versicherern als „unreparierbar“ eingestuft wurden, dengelt sie fahrbereit zurecht, hängt sie hintereinander und fährt sie auf eigener Achse gute 5000 Kilometer durch Mexiko in seine Heimat Guatemala.

diese Sendung bei arte.tv

Guatemala: Schrott made in USA | ARTE Reportage

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


(Hinweis: Die Verarbeitung der mit diesem Formular übermittelten Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklaerung.)