HD arte Reportage – Syrie: Zuletzt stirbt die Hoffnung

Einer der wenigen Menschen, die das Überleben der Rebellen gegen den Diktator in Idlib dokumentieren, ist der Fotoreporter Zein Al-Rifai: Immer wieder reist er aus seinem türkischen Exil in die alte Heimat. Dort trifft er Aïda, eine Mutter, die sich um hunderte Waisenkinder kümmert und  Alaa, einen Rettungssanitäter.

diese Sendung bei arte.tv

Syrien: Zuletzt stirbt die Hoffnung | ARTE Reportage

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


(Hinweis: Die Verarbeitung der mit diesem Formular übermittelten Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklaerung.)