HD Die Farben der Wüsten

Ob das Weiß der salzbedeckten bolivianischen Hochebenen, die unzähligen Rot-Töne des Colorado Plateaus oder das blasse Rosa des Wadi Rum in Jordanien – die Farbpalette der Wüste ist so weit wie die Wüste selbst. ARTE enthüllt anhand der Farben die Geheimnisse einer der faszinierendsten Landschaften.

 

Teil 1: Die weiße Uyuni

Sie überrascht durch ihre fast surreale Fremdheit – vor allem am Ende der Regenzeit, wenn eine leichte Schicht Wasser die Fläche bedeckt und das Spiel von Licht und Farbe sie im wahrsten Sinne des Wortes verdoppelt.

Salar de Uyuni – Die weiße Wüste

 

 

Teil 2: Das rote Colorado-Plateau

Amerikas rote Wüste ist monumental. Bizarre schroffe Fels- und Sandsteinformationen, dramatische Canyons, Krater und eine unglaubliche Weite.

Die Farben der Wüsten Das rote Colorado Plateau Doku (2012)

 

 

Teil 3: Die rosa Wadi Rum

Rum Village ist das Tor zum Paradies. Das kleine Dorf ist keine Touristen-Hochburg, sondern ein Ort, an dem die Familien des Zalabea-Stammes leben, die den Tourismus kontrollieren.

Die Farben der Wüsten Das rosa Wadi Rum Doku (2012)

 

 

Teil 4: Die graue Mojave

Die graue Mojave in Kalifornien ist eine endlose faltige Gebirgslandschaft mit weiten Geröllfeldern und wenig Sand, eine vom Wind gepeitschte, schroffe Wüste. Ihr blasses Grau kann sich intensiv verdunkeln oder sich chamäleonartig – je nach Jahreszeit und Tageslicht – verändern.

Die Farben der Wüsten: Die graue Mojave Doku (2012)

 

 

Teil 5: Die gelbe Sahara

Die gelbe Sahara ist die Bilderbuchwüste: Sandmeere wogen, Dünen ziehen vorbei. Dattelpalmoasen unterbrechen die beschwerliche Reise. Eine Fata Morgana erscheint in der Ferne.

Die Farben der Wüsten: Die gelbe Sahara Doku (2012)

 

 

diese Sendung bei amazon.de

diese Sendung bei amazon.de

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.