Die Ostgoten – Das goldene Zeitalter Theoderichs

Nach dem Einfall der Hunnen ziehen die Ostgoten nach Westen. Sie führt ihr König Theoderich 488 nach Christus in eine neue Heimat, nach Italien. Theoderich macht Ravenna, die Metropole seines Weltreichs, zu einer weltoffenen Kapitale, wo Handel und Kultur eine ungeahnte Blüte erfahren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.