Jochen Rindts letzter Sommer – Ein Toter wird Weltmeister

Im September 1970 verunglückte der Rennfahrer Jochen Rindt beim Abschlusstraining von Monza tödlich. Drei Rennen und anderthalb Monate später steht fest: Kein anderer Rennfahrer kann die von ihm erreichte Zahl an WM-Punkten übertreffen.

diese Sendung bei programm.ard.de

1970 Jochen Rindts letzter Sommer

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


(Hinweis: Die Verarbeitung der mit diesem Formular übermittelten Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklaerung.)