Menschenhandel in Europa – Billignachschub für deutsche Puffs

30.000 Euro und zwei Autos habe sie ihrem Händler eingebracht, sagt Cristina. Die junge Frau aus Rumänien ist gerade einmal 19 Jahre alt. Ihr Freund versprach ihr einen tollen Job in Deutschland. Doch der tolle Job war in einem Bordell. An Weglaufen war nicht zu denken. Heute lebt Christina in einer Schutzwohnung und wartet auf den Prozess gegen den Menschenhändler.

diese Sendung bei zdf.de

diese Sendung bei programm.ard.de

Menschenhandel in Europa Billig Nachschub fur deutsche Puffs HD ZDF

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


(Hinweis: Die Verarbeitung der mit diesem Formular übermittelten Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklaerung.)