HD

arte Reportage – Mexiko – Benzin klauen zum Überleben

Die Wirtschaftskrise zwingt offensichtlich viele Menschen in Mexiko dazu, die Pipelines der großen Ölgesellschaften heimlich anzuzapfen, um das Benzin dann auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. Als am 18. Januar eine solche Zapfstelle im Bundesstaat Hidalgo explodierte, starben 135 Menschen in den Flammen.

diese Sendung bei arte.tv

diese Sendung bei programm.ard.de

Mexiko: Benzin klauen zum Überleben | ARTE Reportage

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.