HD

arte Reportage – Norwegen – Auf Spitzbergen wird es wärmer

Svalbard – auf deutsch ‘Kühle Küste’ – ist der norwegische Name für die Inselgruppe Spitzbergen. Sie liegt weit oben im Norden, auf halbem Weg in Richtung Nordpol, Longyearbyen ist ihr Hauptort, sie ist die nördlichste Stadt unseres Planeten. Seit 1971 stiegen dort die Temperaturen um 5 Grad im Jahresdurchschnitt, das ist fünfmal so schnell wie im Rest der Welt.
diese Sendung bei arte.tv

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.