Das Erlöschen von Imperien

Finanzkrisen, Pandemien, Umweltkatastrophen, soziale Unruhen oder nukleare Bedrohung – angesichts der zunehmenden Zahl von Notständen auf der Welt erscheinen die gegenwärtigen Gesellschaften so verletzlich wie nie zuvor. Bisher bestand allgemeiner Konsens darüber, dass nur die schwächsten Zivilisationen scheitern, es wächst jedoch das Bewusstsein, dass Verletzlichkeit auch in ungeheurer Macht oder deren Konzentration begründet liegen kann.

 

 

Teil 1: Das Ende des Pyramidenzeitalters

diese Sendung bei programm.ard.de

Das Erlöschen von Imperien 1 – Ägypten

 

 

Teil 2: Das blühende Angkor geht unter

diese Sendung bei programm.ard.de

Das Erlöschen von Imperien 2 – Angkor

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.