HD Der Fall Susanne Albrecht – Die vielen Leben einer RAF-Terroristin

Am 30. Juli 1977 wird der Bankier Jürgen Ponto von einem Kommando der RAF in seinem Haus in Oberursel bei Frankfurt erschossen. Unter den Terroristen: Susanne Albrecht, die Tochter seines besten Freundes. Sie verschafft den Mördern den Zugang zu Pontos Villa. Es ist die zweite Bluttat der RAF im Terrorjahr 1977.

diese Sendung bei programm.ard.de

Doku kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.


(Hinweis: Die Verarbeitung der mit diesem Formular übermittelten Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklaerung.)