Die Letzten ihrer Art

Der Komiker, Autor und Schauspieler Stephen Fry und der Zoologe und Fotograf Mark Carwardine begeben sich auf eine Weltreise, um vom Aussterben bedrohte Tiere aufzuspüren.

 

Das Ende der Weißen Nashörner

In der Hoffnung, das sehr selten gewordene Nördliche Weiße Nashorn, das sogenannte Breitmaulnashorn, noch in freier Wildbahn zu erleben, machen sich Stephen Fry und Mark Carwardine auf in Richtung Demokratische Republik Kongo.

diese Sendung bei programm.ard.de

3sat – Die Letzten ihrer Art (1/5)

 

 

Das Aye-Aye – Das hässlichste Tier der Welt

Auf der Insel Madagaskar lebt das Aye-Aye. Es ist ein nachtaktiver Lemur und wie sich die Landesbewohner erzählen – so hässlich, dass es jedem, der es direkt ansieht, den Tod bringt.

diese Sendung bei programm.ard.de

3sat – Die Letzten ihrer Art (2/5)

 

 

Die Insel der Komodo-Drachen

Die Komodowarane, von den Bewohnern Indonesiens auch “Komodo-Drachen” genannt, sind nicht nur stark gefährdet, sie sind auch extrem gefährlich.

diese Sendung bei programm.ard.de

3sat – Die Letzten ihrer Art (3/5)

 

 

Komischer Vogel Kakapo

So machen sie sich in Neuseeland auf die Suche nach dem Kakapo, einem nachtaktiven, flugunfähigen und recht sonderbaren Vogel.

diese Sendung bei programm.ard.de

3sat – Die Letzten ihrer Art (4/5)

 

 

Die Bucht der Blauwale

Das Cortez-Meer, auch Golf von Kalifornien genannt, liegt zwischen dem mexikanischen Festland und der kalifornischen Halbinsel. Hier wollen Stephen Fry und Mark Carwardine Blauwale beobachten – die größten lebenden Säugetiere der Erde.

diese Sendung bei programm.ard.de

3sat – Die Letzten ihrer Art (5/5)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.