Drogen im Visier – PCP in Washington

Früher galt Washington DC als Crackhochburg. Doch in den Schwarzenvierteln im Südosten ist mittlerweile PCP, auch bekannt als „Angel Dust“, sehr verbreitet. Die Notaufnahmen behandeln dort bis zu 80 Patienten im Monat, die unter dem Einfluss von PCP Psychosen entwickelt haben.

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.