Germanische Stämme – Die Westgoten

Im Frühmittelalter setzte in Europa eine gewaltige Wanderungsbewegung ein. Viele ostgermanische Stämme zogen auf der Suche nach einer neuen Heimat nach Westen und strömten in die römischen Provinzen. Die Westgoten eroberten im Jahre 410 Rom, plünderten die Stadt und entführten die Schwester des Kaisers als Geisel. Doch auf dem Höhepunkt seiner Macht starb ihr König Alarich und wurde angeblich im Flussbett des Busento begraben. Legenden ranken sich bis in unsere Tage um sein verschollenes Grab.

Germanische Stämme – Die Westgoten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.