Japan – Eine Jugend im Zeichen des Sumo

Der 18-jährige Takuya verlässt seine Heimatstadt, um in Tokio den Oshima Heya – eine namhafte Sumo-Schule – zu besuchen. Von nun an gestaltet sich sein Leben genauso wie das der zehn anderen Ringer. Seinem Tagebuch vertraut Takuya den Traum vom Erfolg und die Enttäuschungen eines Jugendlichen an, der nach und nach die wahre Welt der Sumo-Ringer entdeckt.

diese Sendung bei ard.de

Japan – Eine Jugend im Zeichen des Sumo

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.