Jüdisches Leben in Hessen

Videoüberwachung, Polizeipräsenz, Sicherheitskontrollen statt offener Tore: Jüdisches Leben findet in Hessen zumeist hinter dicken Mauern statt – leider, sagen viele Juden, darunter die Frankfurterin Esther Ellroth-Freimann, die Führungen durch die Westend-Synagoge organisiert.

Jüdisches Leben in Hessen

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.