ORF Weltjournal – Südkorea – Die Schulsklaven

Südkoreas Schüler zählen zu den besten der Welt. Bei der jährlichen Pisa-Studie belegen sie regelmäßig Spitzenplätze. Ihre Leistungen in Mathematik und Naturwissenschaften liegen weit über dem internationalen Schnitt. Doch die Kosten sind hoch: Kinder und Jugendliche werden, oft mit militärischem Drill, in einen Lernmarathon bis zur totalen Erschöpfung getrieben. Vierzehn-Stunden-Tage für Schüler sind keine Seltenheit, die anschließenden Extra-Lernkurse dauern bis spät in die Nacht.

Sendung teilen

Ein Kommentar

  1. In einer kranken Gesellschaft und einem kranken Bildungssystem lässt sich das richtige Maß leider nicht einmal mehr vernünftig beurteilen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.