HD

Schweizer Verbrechen im Visier – Der Fluch des Postraubes

Sie schrieben Schweizer Kriminalgeschichte. Fünf junge Männer fuhren am 1. September 1997, als Telecom Mitarbeiter getarnt, in den Hof der Fraumünsterpost in Zürich und stahlen über 50 Millionen Franken. Die Hälfte der Beute wurde sichergestellt – doch wo bleibt das restliche Geld? Und was ist aus den Tätern geworden? Ein Film über Gauner, Geld und grosse Träume.

diese Sendung bei srf.ch

Der Fluch des Postraubes | Schweizer Kriminalfälle | Doku | SRF DOK

Sendung teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.