scobel – Die Archäologie des Krieges

Ein Verborgenes Schlachtfeld: gemeinsam mit seinen Gästen diskutiert Gert Scobel über Merkmale, Strukturen und Strategien von Kriegen und darüber, ob und wie die archäologische Forschung die Geschichtswissenschaft beeinflusst. In der Ausstellung “Krieg – Eine archäologische Spurensuche” im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle bildet das mit neusten Verfahren präparierte Grab ein Mahnmal gegen das Grauen und die Sinnlosigkeit des Krieges.

Gäste:
Jürg Helbling, Ethnologe
Harald Meller, Museumsdirektor Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Harald Welzer, Soziologe

diese Sendung bei 3sat.de

Scobel – Archäologie des Krieges

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.